FAQ´s zur Genossenschaft

1) Was ist die Zero Emission People Energiegenossenschaft?

Zero Emission People ist eine Energiegenossenschaft. Als Zusammenschluss mehrerer Personen gehen wir das Thema Energieproduktion in Bürgerhand aktiv an.

2) Warum haben wir eine Energiegenossenschaft gegründet?

Unsere Idee ist, jedem Bürger die Möglichkeit zu geben, einen neuen Lebensstil zu entfalten, den wir „zero emission people“ nennen. Das heißt, bieten Ihnen die Möglichkeit, CO2-neutral zu leben, und die für unser Leben notwendige Energie selber und mit uns als Genossenschaft zu produzieren.

3) Welche Vorteile hat die Rechtsform der Genossenschaft?

Die Gesellschaftsform einer Genossenschaft zeichnet sich u.a. durch folgende Punkte aus:

  • Sie ist auf die Interessen der Mitglieder ausgerichtet, wird von diesen mit Leben gefüllt und ist dabei gleichzeitig demokratisch organisiert.
  • Jedes Mitglied hat unabhängig von der Höhe seiner Beteiligung genau eine Stimme, was dazu führt, dass Genossenschaften nicht wie z.B. Aktienunternehmen übernommen werden können.
  • Genossenschaften unterliegen einer strengen wirtschaftlichen und rechtlichen Prüfung durch ihren Dachverband.

Darüber hinaus sind die wirtschaftlichen Aktivitäten einer Genossenschaft für ihre Mitglieder transparent gehalten, Beispiele sind Generalversammlung, Teilnahme am Beirat, in Arbeitskreisen und an Vorstandssitzungen.

4) Wie ist der Aufbau unserer Genossenschaft?

Die Zero Emission People Energiegenossenschaft ist eingetragenes Unternehmen beim Registergericht und ist damit gewerbesteuerpflichtig. Eine Energiegenossenschaft setzt sich aus ihren Mitgliedern zusammen, die in der Generalversammlung gleiches Stimmrecht besitzen. Aus ihren Mitgliedern wählt die Generalversammlung den Vorstand und den Aufsichtsrat. Der Aufsichtsrat hat die Aufgabe, den Vorstand zu kontrollieren und die Generalversammlung einzuberufen. Der Vorstand führt die Geschäfte der Genossenschaft. Neben dem Vorstand und dem Aufsichtsrat gibt es einen Beirat, der den Vorstand vor allem durch fachliches Wissen und durch praktische Hilfe unterstützt. Des Weiteren können nach Bedarf Arbeitskreise zu bestimmten Themen gebildet werden.

5) Wie kann ich mitmachen?

Der Erfolg einer Energiegenossenschaft ist immer auch eine Gemeinschaftsanstrengung. Wie Sie sich in unserer Genossenschaft beteiligen und unser gemeinschaftliches Tun unterstützen können, erfahren Sie hier:

  • Mitglied werden Sie, indem Sie Anteile zeichnen. Mittels Ihrer finanziellen Unterstützung können u.a. viele sinnvolle Projekte umgesetzt werden.
  • Darüber hinaus sind wir besonders daran interessiert, wenn Sie mit uns gemeinsam neue klimafreundliche Projekte – wie z.B. Photovoltaik auf Ihrem eigenen Dach, an ihrem Gewerbe usw. – planen und realisieren möchten. Natürlich unterstützen wir Sie dabei.
  • Besonders freuen wir uns wenn Sie Interesse haben, sich aktiv bei uns einzubringen und uns mit Ihren Fähigkeiten und Ihrem Wissen unterstützen wollen.

6) Warum sollte ich Mitglied werden?

Die Zero Emission People Energiegenossenschaft akquiriert, plant und setzt neue Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien um. Sie haben die Möglichkeit, sich an mehreren, unterschiedlichen Anlagenarten (Windkraft, Photovoltaik, Energieeffizienz etc.) zu beteiligen und daran zu profitieren. So streuen Sie auch die Ertragsrisiken auf die unterschiedlichen Risiken der Anlagenarten und -standorte. Dabei stärken Sie die dezentrale Energieerzeugung in Bürgerhand und damit die regionale Wertschöpfung. Was zudem sehr wichtig ist: Sie helfen, dem Ziel eines CO2-neutralem Lebens nahezukommen.

7) Wie wird mein Geld investiert?

Mit dem Kapital aus den Geschäftsanteilen werden Projekte geplant und umgesetzt. Zu Beginn liegt der Schwerpunkt neben Wind- und Photovoltaik- auch auf Energieeffizienzprojekten. Diese sollen jedoch nicht das einzige Standbein bleiben. Wenn möglich möchten wir in allen Bereichen der erneuerbaren Energien tätig werden.

8) Besteht eine Einlagensicherung?

Es handelt sich bei der Einlagenbeteiligung um eine Beteiligung an einer Gesellschaft. Insofern besteht keine Sicherung der Beteiligung. Ein Totalverlustrisiko kann nicht ausgeschlossen werden, ist jedoch bei einer Genossenschaft äußerst gering. Das Risiko besteht jedoch lediglich in der Höhe Ihrer jeweiligen Geschäftseinlage.

9) Bin ich privat haftbar zu machen?

Das Risiko des privaten Verlustes ist lediglich auf die gezahlte Einlage begrenzt. Eine Nachschusspflicht für Mitglieder ist per Satzung ausgeschlossen.

10) Welche Sicherheiten gibt es für meine Investitionen?

Im Gegensatz zu anderen Anlageformen stehen im Falle der Genossenschaft dem angelegten Geld produzierende Anlagen gegenüber. Energiegenossenschaften sind daher eine etablierte und sichere Unternehmensform.

11) Lässt sich die Entwicklung des Investitionsvolumens verfolgen?

Jedes Jahr gibt es auf der Mitgliederversammlung einen ausführlichen Rechenschaftsbericht mit entsprechenden Beschlüssen. In diesem Rechenschaftsbericht kann die Entwicklung der Investitionen und Gewinne verfolgt werden. Auf spezielle Frage gibt Ihnen der Vorstand gerne Auskunft.

12) Sind die Energieerzeugungsanlagen der Zero Emission People Energiegenossenschaft versichert?

Die Zero Emission People Energiegenossenschaft haftet über ihre abgeschlossenen Versicherungen für Schäden an der und durch die Anlage(n). Es wird für jede Anlage eine allgemein übliche Versicherung und eine Betreiberhaftpflicht abgeschlossen.